Basische Wickel

Pflegen die Haut und entlasten bei Verspannungen und Gelenkbeschwerden

Basische Wickel verleihen ein angenehmes Hautgefühl und helfen bei unterschiedlichen Missbefindlichkeiten und Hautirritationen. Die AlkaWear Funktionswäsche basiert auf naturheilkundlichen Erkenntnissen und zeichnet sich durch ihre einzigartige Funktionalität und Effektivität aus.

Die Tradition der Wickel

Schon unter den byzantinischen Ärzten (im 7. Jh. n. Chr.) sowie bei Paracelsus, dem Schweizer Arzt und Naturphilosophen (16. Jh. n. Chr.), waren die Vorzüge der Hydrotherapie (Wasserheilkunde) bestens bekannt und fanden rege Anwendung.

Die wohl am weitverbreitetsten Wasseranwendungen reichen bis in das 19. Jahrhundert zurück und stammen von Sebastian Kneipp. Der Priester und Hydrotherapeut behandelte seine Patienten damals mit „nassen Strümpfen", um deren Krankheiten zu kurieren.

Dr. h. c. Peter Jentschura hat den traditionellen Wasserwickel um die Alkalität erweitert und in Kombination mit MeineBase pH-Wert 8,5 basisch perfektioniert.

Lokale Entlastung über die Haut

Die Haut als unser größtes Organ trägt maßgeblich dazu bei, dass über Schweiß- und Talgdrüsen Säuren und Schadstoffe aus unserem Körper ausgeleitet werden. Unsere Füße gelten in der Naturheilkunde als „Hilfsnieren“, da sich an den Fußsohlen besonders viele Schweißdrüsen befinden.

Basisch getränkte Funktionswäsche funktioniert durch das Prinzip des Konzentrationsausgleiches: Bei längerer Anwendung (am besten mehrere Stunden) wirken die Wickel durch die Differenz der pH-Werte – zum einen die basischen Wickel, zum anderen der saure Ausscheidungsfilm auf der Haut – wie ein „Säuremagnet“, der diese schonend aus dem Körper herauszieht, sodass der Organismus weitere nachschieben kann.

Je nach Anwendungsbereich können so Beschwerden lokal gemindert werden. Der Basische Nacken- und BronchienWickel hilft zum Beispiel verlässlich und schnell bei muskulären Verspannungen und Atemwegsbeschwerden.

AlkaWear Sortiment

Die basische Funktionswäsche von P. Jentschura bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Von der Entlastung der Füße und Beine nach langem Stehen, über die Linderung von Verspannungen, Kopfschmerzen, Rachen- und Halsbeschwerden bis hin zur Entsäuerung über das lymphatische System – je nach Beschwerde wird die Funktionswäsche direkt lokal appliziert. Auch bei geschädigten Hautstrukturen im Gesicht, Hals- und Dekolletébereich und bei anderen dermatologischen Problemen ist die Ausleitung mittels basischer Wickel empfehlenswert. Als „Schönheitsmasken“ verfeinern sie das Hautrelief und sind so unter allen „Beauty“-Begeisterten sehr beliebt.

BasischeStrümpfe
BasischeStulpen
Basischer Hals- und StirnWickel
Basischer LeibWickel
Basischer Nacken- und BronchienWickel
Basische AchselKissen
BasischerMantel
Basisches KörperwickelTuch
KühleDecke

Anwendung

Die Anwendung der basischen Funktionswäsche erfolgt stets nach dem gleichen, logischen Prinzip: Der Wickel wird in einer Lauge aus einem halben Liter Wasser und einem Teelöffel MeineBase getränkt – bei einigen Produkten des AlkaWear Sortiments ist nur ein basisches Besprühen notwendig. So sind die basischen Wickel von P. Jentschura insgesamt besonders ökologisch nachhaltig im Umgang mit Wasser und Energie.

Durch ihre unkomplizierte Anwendungsweise kann die basische Funktionswäsche sowohl tagsüber unauffällig unter der Kleidung als auch über Nacht zur Regeneration getragen werden.

Tipp: Das AlkaWear Sortiment eignet sich perfekt als mobile Alternative zum basischen Vollbad.