Ofengemüse mit Hummus-Dip

Zutaten für 2 Personen
8 – 10 verschiedene Gemüsesorten nach Saison
Oliven- oder Avocadoöl
Sesam
Kräutersalz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian oder Kräuter der Provence
2 – 3 TL WurzelKraft
Für den Hummus-Dip:
125 g Kichererbsen (Glas)
1 – 2 Knoblauchzehen
2 – 3 EL Limetten- oder Zitronensaft
1 EL Olivenöl
35 g Sesammus (Glas)
Kreuzkümmel, Paprikapulver, edelsüß, Kräutersalz, Pfeffer
Zubereitung

Den Backofen auf 180° C vorheizen.

Verschiedene Gemüsesorten (je nach Saison) beliebig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für 20 – 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Sie können zum Beispiel Möhren und Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Im Herbst eignet sich ein Hokkaidokürbis, der in dünne Spalten geschnitten wird. Ansonsten sind Porree und Auberginen, in Scheiben geschnitten, eine schöne Ergänzung.

Das Gemüse nun mit Avocado- oder Olivenöl bepinseln, salzen und mit Sesam oder mediterran mit Rosmarin oder Thymian bestreuen.

Für den Dip die Kichererbsen in ein Sieb schütten und waschen. Knoblauch zerdrücken und mit Kichererbsen, Limettensaft, Olivenöl, Sesammus, Gewürzen und ggf. 1 – 2 EL Wasser pürieren. Der Dip hält sich 2 – 3 Tage, verschlossen im Kühlschrank.

Das fertige Gemüse und den Dip auf die Teller geben, etwas abkühlen lassen und die WurzelKraft darüberstreuen.