Schließen

Händler

German Brand Award '20
25.10.2022

Eine Marke zum Anfassen

USC-Profis erleben P. Jentschura beim „Brand Experience Workshop“

Viel Freude beim Entdecken der basischen Lebensweise: Beim „Brand Experience Workshop“ gingen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mächtig auf Tuchfühlung mit basischer Ernährung und Körperpflege. Fotos: Jentschura International GmbH

Viel Freude beim Entdecken der basischen Lebensweise: Beim „Brand Experience Workshop“ gingen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mächtig auf Tuchfühlung mit basischer Ernährung und Körperpflege. Fotos: Jentschura International GmbH

Kennenlernen und genießen – das stand jetzt für die Volleyball-Bundesligistinnen des USC Münster auf dem Vorbereitungsprogramm. Beim „Brand Experience Workshop“ erfuhren die Athletinnen, welchen Einfluss der Säure-Basen-Haushalt auf ihre Fitness und Gesundheit hat, und lernten die Produkte ihres Partners P. Jentschura näher kennen. Die Theorie konnten sie aber auch direkt praktisch umsetzen – in einer Freiluftküche im münsterländischen Nordwalde.

In einer zwanglosen Atmosphäre erklärte Erfolgsautor Roland Jentschura („Power statt ‚sauer‘“) das Prinzip des Säure-Basen-Haushalts und, warum es gerade im Leistungssport besonders wichtig ist, auf eine ausgewogene Balance zu achten. Heilpraktikerin Ute Jentschura referierte darüber hinaus speziell zu den Themen Ernährung und Frauengesundheit.

„Die Produkte und die Philosophie von P. Jentschura sind für uns längst eine feste Säule“, erklärte Trainerin Lisa Thomsen. Und so wurde das Gelernte auch direkt angewendet. Unter Anleitung der Basenprofis wurde nicht nur Körperpflege in Form von basischen Fußbädern direkt ausgeführt. Vor allem wurde mit den Healthcare-Produkten gemeinschaftlich gekocht. Außenangreiferin Elena Kömmling: „Ich liebe den regenerativen Effekt der basischen Fußbäder, Anwendungen und Wickel seit Anbeginn meiner Tätigkeit beim USC. Umso schöner, dass wir noch einmal sehen konnten, wie vielfältig man mit den Lebensmitteln um MorgenStund' und Co. ganze Gerichte zubereiten kann.“

Damit die Sportlerinnen das zu Hause weiter genießen können, gab es neben Ratgebern und Büchern auch alle Hauptprodukte des offiziellen Partners für basische Ernährung und Körperpflege mit ins Gepäck. Und am Ende sind alle zufrieden. Roland Jentschura betont: „Wir unterstützen seit vielen Jahren den Leistungssport. Die USC-Damen sind aber besonders gute Multiplikatoren, da es eine besonders gelebte Partnerschaft ist.“

Den persönlichen Kontakt gibt es nicht nur bei Veranstaltungen wie diesen. So waren die Bundesligistinnen etwa die Stars in einem Shooting für die Produkte von P. Jentschura. Gedreht und geknipst wurde in den Uferstudios in Münster-Amelsbüren. Dort haben sich die Spielerinnen im Frühling öffentlich und medienwirksam zu basischer Körperpflege und Ernährung bekannt. Und auch USC-Präsident Martin Gesigora zieht ein durchweg positives Resümee: „Wir sind sehr stolz, dass Jentschura in unserem Verein eine zentrale Rolle spielt!“ Das klingt eindeutig nach einer Win-win-Situation.
www.usc-muenster.de